Neuer Beifahrer und Ausfall in Pflückuff !

Aufgrund der schweren Verletzung von Jonny und der unumgänglichen Operation musste ein Ersatz gefunden werden, mit Philipp Reimann ergab sich eine super Lösung. Philipp stand bisher bei seinem Bruder Joachim im Beiwagen aber aufgrund von Differenzen trennten Sie die sportlichen Wege der Beiden Anfang Mai.

Im freien Training und im Qualifikationstraining nahmen Set-Up Abstimmungen die höchste Priorität ein, was leider eine negative Auswirkung auf schnelle Rundenzeiten hatte und sich die beiden mit Platz 11 begnügen mussten!

Nach dem Start fanden sich die Beiden auf Platz 6 wieder, es entwickelte sich eine größere Gruppe jedoch schafften Sie es nicht sich nach vorne zu arbeiten. In der letzten Runde versuchten Sie es nochmalig sich auf Platz 5 vorzuschieben, dies missglückte und so wurden Sie sogar noch vom Siebtplatzierten überholt. Im Klassement stand somit Platz 7 für das Team Walter/Reimann, mit welchem man nicht zufrieden war da über die gesamte Renndistanz der Rhythmus und die Sicherheit bei Martin nicht gegeben war.

Hoch motiviert starteten Sie in den zweiten Wertungslauf und kamen auf Platz 4 aus der ersten Runde zurück, Sie versuchten in den folgenden Runden am Drittplatzierten vorbei zukommen aber ein defekter Mousse beendete dieses Vorhaben nach ca. 10 Minuten abrupt. Dies enttäuscht mussten Sie das restlichen Rennen von außen verfolgen. Im DM-Klassement belegen Sie nun den 8. Platz mit 135 Punkten.

Positiv ist, dass Zusammenarbeit der Beiden absolut passt und sicherlich zukünftig auch in Ergebnisse umgewandelt wird! Das nächste Rennen findet im badischen Schopfheim am 23.6. statt, was zugleich das Heimrennen von Philipp bedeutet. Bis dahin werden die Beiden noch Trainingseinheiten absolvieren um top vorbereitet gemeinsam die restliche Saison in Angriff zu nehmen.

# 79
Team Walter – Reimann

Sturz im Quali !

 

Das angestrebte Ziel auf das Podium zu fahren war leider schon im Quali für Martin und Johannes nicht mehr zu erreichen. Nach dem bekannten Steilhang in Geisleden folgt sofort eine Linkskurve, in welcher sich Schlamm sammelte. In Ihrer schnellen Quali-Runde mussten Sie durch diesen Schlamm fahren aber was dabei nicht ersichtlich war, dass sich ein ca. 20x10cm großer Pflasterstein inmitten dieses Schlammes befand und sich zwischen Vorderrad und Vordergabel drückte! 
Die Folge war ein unverschuldeter Überschlag, wobei sich leider Johannes schwer an der Schulter verletzte! Heute wird Jonny in seiner Heimat operiert und fällte für den Rest der Saison aus.

Gute Besserung Jonny !!!!!!!

Nun gilt es einen Beifahrer für die restlichen DM-Rennen zu finden, was sich sicherlich nicht als einfach erweisen wird.

Sportliche Grüße & Danke all alle wo uns unterstützen!
#79 Walter - Vonbun

Rückschlag im Meisterschaftskampf

 

Als Zweitplatzierter zum traditionellen 1. Mai Rennen nach Kamp-Linfort angereist und als Fünftplatzierter wieder die Heimreise angetreten.

Nach dem Start zum ersten Lauf lagen Sie auf einem super 4. Platz, doch nach zwei Runden mussten Sie wegen einer festen Hinterradbremse die Box ansteuern. In der Box wurde die Hinterbremse sozusagen außer Betrieb gesetzt und Sie nahmen als Schlusslicht das Rennen wieder auf. Ohne Hinterradbremse auf der schnellen und anspruchsvollen Strecke konnten Sie sich noch auf Platz 15 nach vorne kämpfen um einigermaßen Schadensbegrenzung zu betreiben.
Auf Platz 5 begann der zweite Wertungslauf wobei Sie gleich Druck auf die beiden Teams vor Ihnen ausübten, bei hohem Tempo wollten Sie einen weiteren Überholversuch starten jedoch hatte auf einmal der Motor keine Leistung und in den tiefen Schlaglöchern konnten Sie dieses abrupte verzögern nicht abfangen und überschlugen sich nach vorne! An eine Weiterfahrt war nicht mehr zu denken….

Im Tagesklassement belegten Sie den 16. Platz und im DM-Klassement fielen Sie auf Platz 5 zurück.
Nun gilt es sich zu erholen um hoffentlich schon am kommenden Sonntag in Geisleden wieder am Startbalken zu stehen. Hier gilt es dann die verlorenen Punkte wieder aufzuholen!

Euer Team #79
Walter - Vonbun

5. Platz im tiefen Sand von Dolle

 

Zum dritten Lauf der Deutschen Meisterschaft fand sich das Team in Dolle (bei Magdeburg) ein.

Auf der sehr tiefen Sandstrecke waren leider nur zwei Linksgespanne im gesamten Fahrerfeld, was im Laufe des Rennens ein gewaltigen Nachteil darstellt.

Im Qualifikationstraining kamen Walter/Vonbun nicht über den 5. Platz hinaus, diese Position sollte in den Rennläufen natürlich verbessert werden.

 

In beiden Wertungsläufen fanden Sie sich nach dem Start auf Platz 6 wieder, jedoch fand man in den ersten 20 Minuten des Rennens keine Spuren im Gegensatz zu den Rechtsbeiwagen und konnte dem Tempo der Spitze nicht folgen. Im letzten Renndrittel holten Sie jede Runden einige Sekunden auf doch die erhofften Podestplätzen waren außer Reichweite.

 

Im Tagesklassement belegten Sie Platz 5, im DM-Klassement belegen Sie einen hervorragenden 2. Platz !!!!!

 

Das Team reist direkt zum nächsten DM-Lauf nach Kamp-Lintfort, wo traditionell am 1. Mai eine Veranstaltung ausgetragen wird. Schon am kommenden Sonntag steht in Geisleden das dritte Rennen innerhalb einer Woche an, hier wollen Sie wieder die Podestplätze angreifen und werden dafür alles geben!

 

Sportliche Grüßen

#79 Team Walter - Vonbun

Tagessieg beim DM-Lauf in Hänchen !

 

Nach dem geglückten Comeback in Schnaitheim wollten Martin und Johannes natürlich die Leistung bestätigen und reisten zuversichtlich zum zweiten Meisterschaftslauf der internationalen Deutschen Meisterschaft nach Hänchen. Im Gegensatz zu Schnaitheim fanden sich weitere WM-Teams in Hänchen ein um das Rennen als Generalprobe für den kommenden WM-Start in Lommel (6-7.4 April) zu nutzen.

 

Auf der sehr flüssigen und schnellen Sandstrecke nutzen die Beiden das freie Training um Ihr Set-Up einstellen und sich auf das neue Sand-Terrain einzustellen. Im Qualifikationstraining fuhren Sie nur eine schnelle Runde und belegten am Ende einen super 4. Platz.

 

Im ersten Wertungslauf nahmen die Beiden als 6. Platzierte das Rennen auf, konnten sich schnell auf den 4. Platz vorschieben. Doch in der vierten Runden kippten Sie in einer der vielen tiefen Sandspuren um und fielen auf Platz 11 zurück. Eine tolle Aufholjagd sollte am Ende des Rennens mit Platz 5 belohnt werden, direkt am Hinterrad des 4. Platzierten wo sicherlich nach einer weiteren Runde überholt worden wäre.

Top motiviert startete der zweite Wertungslauf aber nicht nach Wunsch, den Sie fanden sich auf Platz 10 wieder und mussten wiederum eine Aufholjagd starten. Mit tollen Überholmanövern und einem konstant hohen Tempo machten Sie im Verlauf des Rennens weitere Plätze gut und schoben sich bis auf Platz 3 nach vorne. Dieser konnte sogar noch verbessert werden und im Ziel wurden Sie mit einem super 2. Platz belohnt!

 

Im Tagesklassement bedeutete diese tolle Performance den GESAMTSIEG!!!! und im DM-Klassement verbesserten sich die Beiden auf Platz 2 hinter dem 7. Platzierten der letzten WM-Saison.

 

Tagesklassement:

 

1. WALTER / VONBUN (DE/AT)

2. Janecke / Bothur (DE/DE)

3. Reimann / Reimann (DE/DE)

 

DM-Klassement:

 

1.Varik / Daiders (EST/LV)

2. WALTER / VONBUN (DE/AT)

3. Kolencik / Hejhal (CZ/CZ)

 

Aufgrund der anstehenden WM-Rennen hat das Team nun eine Rennpause bis zum 28.4., dann findet in Dolle der dritte Lauf zur internationalen Deutschen Meisterschaft statt.

 

# 79  

Team Walter – Vonbun

Erfolgreiches Comeback !!!

 

Wie allen vor kurzem mitgeteilt, haben wir uns zu einem Comeback nach 2,5 Jahren Rennpause entschlossen. Nach einer kurzen Trainingsphase von 3 Wochenenden, stand im schwäbischen Schnaitheim der erste Lauf zur diesjährigen Deutschen Meisterschaft auf dem Programm und zugleich eine Standortbestimmung des aktuellen Leistungsvermögens nach einer so langen Rennpause.

 

Das freie Training nutzen Martin und Johannes um sich auf die neue gestaltete Strecke und das anstehende Quali abzustimmen. Im Qualifikationstraining fuhren Sie in Ihrer ersten schnellen Runde gleich auf einen hervorragenden 3. Platz. Um die Kräfte zu bündeln beschloss man keine weitere schnelle Runde zu absolvieren, am Ende des Qualis stand ein super 4. Platz für das Team zu Buche.

 

Bei sonnigem Wetter und vor vielen Zuschauern startete der erste Wertungslauf und die Beiden fanden sich auf Platz 4 wieder, nach drei Runden konnten Sie sich auf Platz 3 verbessern. Nach ca. 20 min mussten Sie einem Konkurrenten den Vorzug gewähren und beendeten das Rennen auf einem hervorragenden 4. Platz. Mit diesem Ergebnis hätte niemand gerechnet, aber durch eine tolle Performance war dieser absolut verdient wobei er auch viel Kraft kostete.

 

Im zweiten Wertungslauf bogen Sie als 5 in die erste Kurve ein und verbesserten sich sogar im ersten Renndrittel auf Platz 3! Doch gegen Mitte des Rennens machte sich auf der sehr ausgefahrenen und konditionsraubenden Strecke die lange Rennpause und kurze Vorbereitungsphase bemerkbar und Sie mussten Ihren Rennspeed drosseln, sodass Sie als 7. Platzierte abgewunken wurden. Auch dieser 7. Platz war ein absoluter Erfolg und dieser wurde mit dem 5. Gesamtplatz in der Tageswertung gekrönt.

 

1. Kolencik / Hejhal (CZ/CZ)

2. Varik/Daiders (EST/LV)

3. Hroch / Hroch (CZ/CZ)

4. Heinzer / Betschart (CH/CH)

5. WALTER / VONBUN (DE/AT)

 

Nun gilt es diesen positiven Start am kommenden Wochenende im Sand von Hänchen zu bestätigen und wichtige Rennpraxis zu sammeln.

 

Danke an alle, die uns an der Strecke, bei unserem Heimrennen unterstützten!!!!

 

Team Walter – Vonbun

# 79

Saison 2019

Zurück im Rennsport !!!!              

 

Nach der Saison 2015 haben wir beschlossen eine Pause vom aktiven Rennsport einzulegen, welche nun nach 3 Jahren endet und wir überaus glücklich sind wieder mitzumischen!

Mit einem WSP-Rahmen aus dem Jahre 2015 und unserem treuen Motorenpartner Zabel werden wir an diesem Wochenende in Schnaitheim wieder am Startgatter stehen.

Nach 3 Trainingswochenenden und der erwähnten jahrelangen Rennpause sind wir sicherlich noch nicht in Topform aber die extreme Vorfreude überwiegt!

 

Wir wollen vorab unseren Sponsoren und Unterstützern sowie unserem Team für die Unterstützung danken und erhoffen uns ein gelungenes Comeback 2019!

 

Sportliche Grüße #79

Martin & Johannes  

Saison 2016

Hallo liebe Fans, Sponsoren, Gönner und Freunde,

 

in diesem Jahr werden wir nicht an den Start gehen und wünschen allen Teams viel Erfolg, vor allem eine unfallfreie Saison. Wir werden uns sicherlich auf einigen Rennen persönlich sehen und freuen uns darauf!

 

Mit sportlichen Grüßen vom gesamten Team

Walter - Vonbun

2015

Sprache

WetterOnline
Das Wetter für
Crailsheim
mehr auf wetteronline.de

 399.562  Besucher von

Januar 2010 bis März 2019

 

 D A N K E !!!

Flag Counter

Besucherzähler seit       22.März 2019

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Sidecarcross #79 Walter-Vonbun